8. MINT-Kurs: Wir messen und wiegen

Einen abwechslungsreichen Nachmittag verbrachten unsere Grundschüler in der Lernwerkstatt Mathematik, als sie sich - unterstützt durch vier Studentinnen der Universität Passau - mit Längenmaßen und Gewichten beschäftigten.

Wasser

 

Obstwiegen2

Wie schwer sind eigentlich die Sachen, die wir täglich als Pausenbrot mit in die Schule nehmen? Die Kinder fanden es mit Hilfe der Balkenwaage heraus.

Handwaage

Sind große Dinge immer schwerer als kleine? Dass dem nicht so ist, konnten die Schüler schnell mit der Handwaage herausfinden.

Kleiderbgelwaage

Welches Federmäppchen ist schwerer? Die Kleiderbügelwaage beantwortete auch diese Frage.

Schulranzen

Welches Gewicht hat mein Schulranzen? Diese Station erwies sich als die wichtigste, denn es zeigte sich, dass bei jedem Kind das zulässige Höchstgewicht überschritten war. Teilweise hatten die Schüler statt der erlaubten 2,5 Kilo stattliche 8 Kilogramm auf dem Rücken. Den Schulranzen daheim zu "entrümpeln" war eine wichtige Aufgabe für die Kinder.

Hand

Wie groß ist eigentlich meine Hand? An dieser Messstation konnten die Kinder ihre Hand- und Fingerlänge ausmessen.

Fuss

Für das Ausmessen der Fußlänge war die Hilfe des Partners nötig.

Krpergre

Mit der Unterstützung einer Studentin konnten sich die Kinder messen lassen und erfahren, wie groß sie momentan sind. Einige Schüler konnten feststellen, dass sie schon wieder ein ganzes Stück gewachsen waren.

Tuer

Interessant war auch das Ausmessen alltäglicher Dinge, die man jeden Tag in der Schule sieht, wie beispielsweise die Klassenzimmertüre...

Tafel

... die Tafel...

Tisch

... oder den Schultisch. So verging die Zeit wie im Flug und die Schüler traten mit neuen Erkenntnissen und Erfahrungen den Heimweg an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla